Aus Galerie Schluh wird Schluh.art e.V.

von Markus Lippeck

Nach einer längeren Winterpause starten wir ab Ende Februar 2024 wieder mit Ausstellungen. 

Allerdings wird die Galerie mit einem etwas veränderten Hintergrund weitergeführt. 
Wir haben gesehen, dass es der wichtigste Impuls ist, in unserem Haus einen Ort der Begegnung und des Austausches zu schaffen. Zudem wollen wir den Umgang und die Organisation von Ausstellungen stärker aus der Künstlersicht verstehen und internationalen Kunst- und Kulturaustausch in der öffentlichen Wahrnehmung fördern.

Zweck und Funktionen des Vereins sollen sein:

  • Internationaler Austausch von Kunst und Kultur, insbesondere der Austausch zwischen Künstlern aus unterschiedlichen Regionen und Kulturkreisen der Welt.
  • Förderung und Belebung moderner und internationaler Kunst in der Künstlerkolonie Worpswede im Verständnis des Wirkens und Schaffens Heinrich Vogelers.
  • Gestaltung des öffentlichen Raumes in Orientierung an den Begriff und Verständnis der "sozialen Plastik" nach Joseph Beuys.
  • Organisation von Kunstausstellungen, Künstlerpräsentationen, Galerie und Atelierbetrieb.
  • Aufarbeitung, Ausstellung und bessere Zugänglichkeit zu Künstlernachlässen.
  • Förderung der künstlerischen Bildung mit der Durchführung von Seminaren und Kunstunterricht für Kinder und Erwachsene.
  • Veranstaltungen für und von bildenden und darstellenden Künstlern.
  • Stärkung der öffentlichen Wahrnehmung durch Betrieb und Förderung von Onlineportalen und social Media.
  • Beherbergung von Künstlern, Förderern und Kunstinteressierten. Zur Verfügung stellen von Atelierflächen.
  • Bereitstellung und Betrieb von souveränen IT Infrastrukturen (Cloud) und Applikationen für Kunst- und Kulturbetriebe sowie gemeinnützige Organisationen aller Art.

Presseartikel aus Wümme-Zeitung vom 03. JULI 2023