Fritz Geerken

 

Geb. am 1.10.1912 in Bremen-Blockland. Verh. mit Thea, geb. Schulze, 4 Kinder Verst. am 29.12.1991 in Lilienthal Wohnhaft in Bremen- Borgfeld, Erbrichterweg

Fritz Geerken studierte 1933-36 für das Lehramt und Kunst in Hamburg. 1936 begann er als Lehrer an der Schule Lehesterdeich und war dann in Frankenburg tätig. Nach Wehrdienst und Gefangenschaft wurde er 1947 Lehrer in Borgfeld und unterrichtete hier bis zu seiner Pensionierung 1972. Schon als junger Mann begann er mit dem Malen. Die Malerei war neben dem Lehramt sein zweiter Schwerpunkt. Als Motive wählte er vor allem Landschaften in Nordwestdeutschland, aber auch von zahlreichen Studienreisen in Nord- und Südeuropa brachte er viele Bilder mit. Neben der Arbeit mit Pastell-, Wasser- und Ölfarben beschäftigte er sich insbesondere mit Radierungen. Er experimentierte dabei gern. Zahlreiche Ausstellungen trugen dazu bei, daß er auch außerhalb Bremens bekannt und anerkannt war.